Dresden in Lomotion // rotorangegrün

Heute ohne viele Worte ein Film, den ich bereits im Sommer letzten Jahres belichtet habe, von dem ich hier aber komischerweise noch gar nichts gezeigt habe. Und das, obwohl es einer meiner Lieblingsfilme ist. Gleichzeitig erfüllt er mich aber auch jedes Mal mit sehr großer Trauer (ja, wirklich!), weil ich nur noch einen solchen Film in der Hinterhand habe: den Lomography Redscale Negative 100 ISO.
Zwei davon fanden in einem zusammengewürfelten Film-Set von Ebay zu uns, mehr werden es wohl aber auch nicht mehr werden, denn soweit ich es rausfinden konnte, ist der Film als 135er nirgendwo mehr erhältlich. (Entdeckung: Hier gibt es ihn noch, allerdings für 17,99+10$ Versand pro Dreierpack…)

Zwar gibt es ihn noch als Mittelformat-Film (der bei Lomography momentan auch ausverkauft ist, haha), allerdings lassen sich die Belichtungseinstellungen bei der LC-A einfach viel besser regeln als bei der Diana, sodass ich damit nicht so sanfte Orange- und vielleicht sogar Grün-Töne hinbekomme, die mir viel besser gefallen als dieses knallige Rot. Vom Redscale XR 50-200 will ich gar nicht erst reden… ist okay, aber eben einfach nicht vergleichbar. Vielleicht bilde ich es mir auch einfach nur ein und bei den nächsten Filmen würde alles anders werden, meinen heiligen Film hebe ich mir trotzdem für ein besonderes Fotoereignis auf!

IMG_20140619_0056 KopieStandardblick auf die Augustusbrücke

IMG_20140619_0055 KopieMein Talent, vereint mit dem etwas höheren Elbstand des letzten Jahres

IMG_20140619_0050 KopieEntstanden hinterm Japanischen Palais ist dieses Bild einer der zwei Auslöser meiner Liebe zu diesem Film <3

IMG_20140619_0051 Kopie
IMG_20140619_0052 Kopie
IMG_20140619_0069 KopieBlick auf das Japanische Palais

IMG_20140619_0057 Kopie
IMG_20140619_0059 Kopie(Das ist Grund Nummer 2, Johannstadthochhäuser!)

IMG_20140619_0065 KopieHauptbahnhof

IMG_20140619_0066 Kopie

Ab hier wandeln wir nun in der Friedrichstadt, die sich trotz einiger unschönen Plattenbauten auf dem Weg zum nächsten Szeneviertel befindet. „Schuld“ daran tragen wohl unter anderem der Aufbau des Heizkraftwerkes, was sich in den nächsten Jahren zum neuen Kulturzentrum entwickeln wird, und auch die Streetart-Arbeiten von Jens besser, der sich an den Hauswänden austobt und sie damit um einiges schöner macht. Ein Spaziergang lohnt sich, sogar für mich, von letzterem hab ich nämlich selbst auch keine Fotos.

IMG_20140619_0072Blick auf eines der Heizkraftwerk-Gebäude

IMG_20140619_0071
IMG_20140619_0078Das ist NICHT die erwähnte Streetart, sondern ein Fisch.

IMG_20140619_0079
IMG_20140619_0062 Kopie
IMG_20140619_0077
IMG_20140619_0081

So, genug für heute. Schenkt mir all eure Redscale 100-Filme, los!

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: