Schäfchenwolken und Meeresbrausen – Lubmin, meine Liebe.

Die Ostertage verbrachten wir in diesem Jahr im Norden und glücklicherweise schafften wir es endlich auch mal wieder an den Strand – das erste Mal in diesem Jahr und seit September. Erst vor wenigen Wochen habe ich die Lomo-Bilder vom letzten Strandpaziergang abgeholt… Einfach, weil wir die Lubitel so selten in die Hand nehmen und der Film nicht voll wurde. Ein paar der Bilder gibt es demnächst sicher auch noch zu sehen, heute gibt es aber erstmal ganz frisch geknipste Ostseeliebe.

lubmin_strand_diana_2
lubmin_strand_diana_3
Dieser Rettungsring ist mir in Lubmin seltsamerweise noch nie aufgefallen, umso schöner ist es aber, dass es immer neue Motive zu entdecken gibt.

lubmin_strand_diana
Die drei oberen Bilder entstanden mit der Diana F+ und dem 35mm-Back, das seit Ewigkeiten mal wieder zum Einsatz kam. Obwohl ich die Flexibilität bezüglich der Filmformate (hier hab ich das erste Mal im Panorama-Format fotografiert) total super finde, gibt es doch immer wieder dieselben Probleme: Zum Einen spinnt der Filmtransport jedes Mal und treibt mich fast in die Verzweiflung und zum anderen diese blauen Striche, von denen ich einfach nicht weiß, warum die bei mir auf fast jedem Bild sind, während andere damit gar keine Probleme zu haben scheinen. Das ging mir schon beim ersten Back so, das ich aus diesem Grund umgetauscht habe und jetzt geht das hier auch wieder los. Wirklich schade!

strand_lubmin_3
Nachdem der Film in der Diana voll war, habe ich meine Supersampler geschwungen und beinahe einen ganzen Film verschossen… Bei der Supersampler fällt es mir schwer, kalkuliert vorzugehen, weil man einfach kaum Einfluss auf die Bilder hat (was die zahlreichen fehlgeschlagenen Doppel-Selfie-Versuche beweisen, die meist damit enden, dass ich als schmaler Strich am Bildrand erscheine, während meinem Nebenmann in einem Lomo-Denkmal verewigt wird). Deshalb schoss ich einfach drauf los, getreu dem Lomo-Motto: Don’t think, just shoot!

strand_lubmin_4
strand_lubmin_5
strand_lubmin_8
Die Supersampler ist an sonnigen Tagen einfach immer eine gute Wahl – der Himmel sieht einfach immer wunderbar blau aus! Der war an diesem Tag übrigens grandios wolkenbedeckt… Wohl Nachwirkungen der Sturmtiefs Niklas und Mike, die an den tagen zuvor getobt und die Wolken nur so über den Himmel gejagt hatten. Wind und Wellen gab es auch – einfach perfekt, um sich den Wind mal ordentlich um die Nase wehen zu lassen.
Gibt es eigentlich irgendjemanden, der nicht gern an den Strand geht?

strand_lubmin_7 Kopie
strand_lubmin_2
lubmin_supersampler_1

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

4 responses to “Schäfchenwolken und Meeresbrausen – Lubmin, meine Liebe.”

  1. Linda says :

    Die Fotos sind grandios! Du machst Lust auf Meer. :D

  2. Dani says :

    Maaaaann, ich will auch endlich eine Supersampler haben… Eigentlich hab ich von den Toycams grad so ein bisschen die Nase voll, es macht mir zZ einfach viel mehr Spaß, mit all meinen LC-A’s zu fotografieren. Aber deine Supersampler Bilder sind echt klasse! Liebe Grüße zu dir, Dani

    • Lisa says :

      Die LC-As sind eben gute Allrounder. Aber jetzt wird das Wetter ja immer besser, da lohnt sich die Anschaffung bestimmt. Die Farben sind (zumindest bei der Supersampler) nämlich wirklich der Knaller!

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: