Das Paradies: Der HEMA-Onlineshop

Ich bin vor einigen Monaten das erste Mal bei Instagram über Hema gestolpert, als verschiedene Leute immer wieder tollste Bastelsachen posteten und mit #hema hashtaggten (wie schrecklich das Wort aussähe, wenn man es „deutsch“ schreiben würde! :D). Irgendwann googlete ich dann und fand einen niederländischen Onlineshop, nur leider brachte mir der nicht sehr viel. Niederländisch kann ich nämlich nicht.

Hema ist jedenfalls ein Laden, der in den Niederlanden und inzwischen sogar in Deutschland scheinbar alles vertreibt. Jetzt gibt es seit ein paar Wochen oder Monaten auch einen deutschen Onlineshop, der ab 15 Euro versandkostenfrei versendet. Egal ob ihr Zubehör für Kinderpartys, Melamin-Geschirr, Nachtwäsche oder Geschenkpapier braucht… vor allem mit Blick auf die Bastelsachen ist es nicht schwer, diesen Wert zu überschreiten!

hema_alles

Ich hatte meinen Warenkorb schon gut gefüllt, habe dann aber auch ziemlich viel wieder rausgeworfen, um die 15€-Grenze bei einer nächsten Bestellung auf jeden Fall zu erreichen. Die wird bestimmt bald folgen, denn ein Nachteil am Onlineshop ist definitiv, dass vieles „nicht mehr verfügbar“ ist.
Da ich bei den kleinen Preisen etwas an der Qualität zweifelte und nach einigem Googlen nicht wirklich nützliche Infos fand, folgen ein paar Worte zu den einzelnen Komponenten meines Einkaufs.

hema_notizbuecher_sticker
Bei Notizbüchern kann man ja eigentlich nicht viel falsch machen. Mit diesen hier macht man aber nicht nur nichts falsch, sondern tut indirekt auch noch was Gutes. Die stammen nämlich aus Nepal und wurden in einer Manufaktur gefertigt, die nepalesischen Frauen einen Arbeitsplatz bietet. Durch die Initiative „Return to sender“ fließt der Gewinn aus dem Verkauf u.a. in Bildungsprojekte. Was davon wirklich ankommt, kann man natürlich nie wissen – den Gedanken dahinter finde ich aber toll. Und davon abgesehen sind die Notizbücher echt schick! Der Einband ist aus handgeschöpftem Papier gefertigt und mit goldenen Punkten verziert, das Papier im inneren ist nicht blütenweiß, sondern eher beige; das passt aber auch viel besser zur Geschichte der Notizbücher.  / 5 Euro

sticker_notizbuecher_detail_hema
Sticker gibt es bei Hema in vielen Ausführungen, ich konnte mich aber beherrschen, habe wieder drei Bögen aus meinem Einkaufswagen entfernt und nur diese hier bestellt. Die gefallen mir nach wie vor gut, kleben gut, was will man mehr? / 1,50 Euro

stempel_hema_stempelkissen_gold_silber
Stempel gehen ja auch immer! Ich habe mich für „with love“ und „special delivery for“ entschieden, weil man die ja immer ganz gut gebrauchen kann. Passend dazu habe ich mir zwei Stempelkissen in gold und silber bestellt. Beides war jeweils im Set erhältlich und vom Preis her wirklich in Ordnung. Bei beidem habe ich bei Google geschaut, ob es dazu Meinungen gibt, ob Stempel und Stempelkissen gut sind. Mein Urteil? / jeweils 3 Euro im Set

hema_stempel_test
Von „With love“ bin ich nicht ganz so begeistert, weil die Stempelfarbe meist an den Ecken mit hängen bleibt, sodass man eben nicht nur den sauberen Schriftzug hat. Das kommt aber auch aufs Stempelkissen an, bei denen, die ich mitbestellt habe, klappt ein sauberes Einfärben aber nicht, da sie sehr schwammig sind. Als ich die Stempelkissen ausgepackt habe, war das goldene sogar etwas nass und ein bisschen der Farbe war verschmiert, generell bin ich aber zufrieden. Der „special delivery for“-Stempel gefällt mir besonders gut, da er sowohl mit den mitgelieferten als auch mit meinem heimischen Stempelkissen saubere Ergebnisse liefert.

dymo_praegegeraet_hema
Zuletzt musste noch ein Prägegerät in den Warenkorb, wobei eigentlich die Nachfüllrollen zuerst im Warenkorb gelandet sind :D Die gab es nämlich im Viererpack in Neon-Farben. Letztendlich habe ich mich aber doch für die alltagstauglichen, gedeckteren Farben entschieden – die passen ja auch besser zum bevorstehenden Weihnachtsgeschenkeverpackungsmarathon. / 4 Euro

DSC_6513
Das Prägegerät selbst wird übrigens mit zwei Aufsätzen (Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole) und einer Rolle schwarzem Band geliefert. Ich hab etwas gebraucht, um zu verstehen, wie man das Band reinbekommt, im Grunde ist es aber simpel. Ein bisschen enttäuscht war ich lediglich, als ich gemerkt hab, dass die Schere nicht auf das Band geprägt wird sondern dafür steht, das Band zu zerschneiden. Hmpf…
Vor allem nach den ersten Versuchen war ich mir ziemlich unsicher, ob das alles qualitativ so toll ist. Das Band löste sich von einigen Untergründen nämlich ziemlich schnell wieder ab. Auf grobem Papier hält wohl aber auch kein richtiges Dymoband, oder? / 10 Euro

Im Großen und Ganzen bin ich wirklich zufrieden mit Hema. Die Preise sind super, die Auswahl riesig und die Lieferzeit okay. Ich habe Dienstag Vormittag bestellt und am Samstag war die Lieferung da. Lange wird es bestimmt nicht dauern, bis ich wieder schwach werde und meinen Warenkorb fülle… Kennt ihr Hema? Und wenn ja, wie seid ihr mit der Qualität zufrieden?

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

4 responses to “Das Paradies: Der HEMA-Onlineshop”

  1. Dani says :

    Oh jaaaaaa, ich LIEBE HEMA schon seit Jahren! Den gibt es in Essen schon einige Jahre und manchmal fahre ich nur nach Essen, um bei HEMA zu stöbern! Die haben ja nicht nur tolles Bastelzeugs, sondern auch Geschirr, Handtücher, Süßkram usw. Herrlich! HEMA ist mein Schlaraffenland! Zum Stempel folgender Tipp: diesen nicht hin- und herbewegen beim ins Kissen drücken, nur grade aufdrücken, dann dürften sich die Ecken eigentlich nicht mitfärben. Zum Dymo: mein Original Dymo Junior klebt super, auf egal welchem Untergrund, ich liebe ihn sehr! Dafür habe ich aber auch keine Neon oder Goldetiketten. Man kann nicht alles haben. ;) Liebe Grüße, Dani

    • Lisa says :

      Hey Dani, sorry für die späte Antwort! Den Dymo Junior habe ich danach auch bei amazon gesehen, der ist ja gar nicht so teuer. Aber jetzt hab ich ja eins :D Funktionieren denn bei deinem nur die Labels von Dymo? Wenn die Größe stimmt, müsste es doch trotzdem funktionieren oder?
      Hema ist jedenfalls wirklich der Kracher und ich beneide euch im Pott ein bisschen, dass ihr einen Laden in der Nähe hat. Aber, du hast Recht: Man kann nicht alles haben :D

  2. Anna says :

    Rate mal, wo ich letzte Woche bestellt habe… :D
    Als Kind hatte ich auch mal so ein Prägeding, da muss ich doch glatt mal zuhause suchen, ob es das noch gibt.
    Und du könntest bei dem Stempel mal versuchen mit einem scharfen Messer den Gummi an den Ecken abzuschneiden. Sollte, wenn du nicht mega schief drückst, dann eigentlich weg sein. Oder du nimmst ein kleineres Kissen und reibst damit sorgfältig nur die Schrift ein, so mach ich’s auch manchmal.

    • Lisa says :

      Dass du noch kein Prägegerät hast, wundert mich! :D aber das ist toll, musste mal suchen. Du findest dafür bestimmt Verwendung!
      Abkratzen bei den Stempeln versuche ich bei Gelegenheit mal, aber dann wird wahrscheinlich das Holz farbig :D

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: