I <3 Dresden [mit Geheimtipp-Dresden-Karte!]

Gab es gestern ein Lebenszeiches aus Dresden, gibt es heute eine Liebeserklärung an Dresden.
Dass ich Dresden mag und auch liebend gerne fotografisch festhalte, ist ja für all jene, die meinen Blog regelmäßiger verfolgen, unschwer erkennbar. Ein Gewinnspiel von Ariane auf ihrem Blog Heldenwetter hat mich aber nun einmal die Lomographie (okay, nicht ganz, wie ihr gleich sehen werdet) vergessen und mich zu Papier und Stift greifen lassen. „Ziel“ war es, eine möglichst kreative Karte einer beliebigen Stadt (Heimat-, Lieblings- oder gar Traumstadt) zu gestalten, die glücklicherweise nicht geographisch korrekt sein musste. Das war bei meiner Karte ein enormer Vorteil, denn sonst hätte ich wohl ein bisschen größer und mit gewaltigen Leerstellen arbeiten müssen. Der Verlauf der Straßen ist  übrigens erstunken und erlogen, weshalb ich auch gänzlich auf Straßennamen verzichtet habe. Das kann man bei Bedarf ja immer noch googlen. Aber nun, Vorhang auf:

dresden_neu
Dass auf meiner Stadtkarte Dresden dargestellt sein würde, war natürlich klar, denn das Erzgebirge ist zwar schön, für eine solche Karte wären mir dann aber doch zu wenige aufregende Dinge eingefallen. Für Dresden habe ich schließlich nicht etwa die Touristenattraktionen zusammengestellt, sondern meine persönlichen Highlights an Spazier- und Radelwegen sowie einigen Lokalen, die ich wärmstens empfehlen kann. Neben einigen kurzen Erklärungen zu den einzelnen Punkten habe ich für diesen Artikel natürlich noch einige Lomos aus dem Archiv gekramt, denn schließlich eignen sich die meisten dieser Orte auch hervorragend zum Foto- und Lomographieren.

Den Anfang macht der wunderbare Elberadweg, der sich, links und rechts ans Elbufer geschmiegt, durch Dresden schlängelt. Erst durch die Anschaffung eines neuen Fahrrades Anfang des Jahres, habe ich ihn so richtig schätzen gelernt. In der Stadt macht das Radeln nämlich meist gar keinen Spaß, auf dem Elberadweg muss man hingegen nur ab und an Joggern und anderen Radfahrern ausweichen und gelangt auf schönen Wegen beispielsweise nach Pirna oder Meißen.

IMG_20140622_0052
An Samstagen empfiehlt es sich – falls man schon mit dem Rad unterwegs ist, oder aber auch einfach so -, dem Flohmarkt am Käthe-Kollwitz-Ufer einen Besuch abzustatten. Der findet das ganze Jahr hindurch statt und bietet neben schönen Fotomotiven natürlich wunderbare, alte Schätze. Die Himbeer-Fassbrause kann ich hier übrigens genau so empfehlen, wie einen anschließenden Gang Richtung Johannstadt, dort kann man desöfteren Enten am Ufer beobachten.

IMG_20140315_0026
Ebenfalls an der Elbe, aber auf der Neustadt-Seite, befinden sich – wer hätte es gedacht – die Elbwiesen. Die vielen Menschen, die dort schon beim kleinsten Sonnenstrahl ihre Picknickdecken ausbreiten und grillen, sprechen wohl für sich. Im Juli und August finden dort außerdem die Filmnächte am Elbufer statt, bei denen man sich von aktuellen Filmen, Konzerten und einem jährlich wiederkehrenden Repertoire an Klassikern (zum Beispiel Dirty Dancing und Berlin Calling) berieseln lassen kann. Besonders schön ist es übrigens auch, an warmen Sommerabenden den Heißluftballons, die direkt neben dem Filmnächte-Gelände starten, beim Aufsteigen zuzusehen.

IMG_20140531_0015
Ist man schonmal bei den Elbwiesen, ist es auch nur noch ein Katzensprung in die bunte Neustadt. Die ist nicht nur bunt, weil dort ein Potpourri an verrückten Menschen lebt, sondern auch, weil an jeder Ecke Streetart zu finden ist. (Das Stückchen, das in der Karte damit beschrieben ist, haut übrigens so gar nicht geographisch hin und lässt sich auf die gesamte Neustadt beziehen. Und verrückt ist nicht schlecht gemeint ;))

IMG_20140612_0029
So, sind wir also schon in der Neustadt, dann kann ich euch auch gleich das Rosis ans beankerte Herz legen. Rosis Amüsierlokal ist toll! Neben tollen Grafittis an der Hauswand gibt es dort alle erdenkliche Musik, die sich Liebhaber der Rock, Rock’n’Roll, Swing und Querbeet-Szene (Ja, es gibt „Querbeet“-Musikabende!) nur wünschen können. Es gibt aber auch Mainstream-Musik, besonders am Studententags-Montag, an dem die Getränke ein bisschen günstiger sind und die Bude besonders voll ist. Manchmal spielen auch Livebands und wer Hunger auf gute Burger hat oder gerne Billard spielt, geht einfach ins Hellmuts oder in den Grünen Salon, die im selben Gebäude unterkommen. Aber das Rosis ist mit seinem etwas abgeranzten Rotlicht-Flair einfach ein Muss – echt!

IMG_20140622_0041
Darüber hinaus kann ich euch aus kulinarischer Sicht das La Contadina in Löbtau empfehlen. Dort gibt es echt italienische Pizzen (und Pasta natürlich!) zu guten Preisen. Wer Vapiano-Fan ist, sollte unbedingt eine Pizza testen und sich eines besseren belehren lassen! Auch gut: Softeis von Willy Vanilli. Das ist vielleicht nicht das superduperbeste Eis Dresdens, aber definitiv das mit den meeeeeisten Streuseln obendrauf! Und ein Softeis kommt mir persönlich ja nur in die Waffeltüte, wenn sich das auch hinsichtlich der Streusel lohnt!
Weil ich diese kulinarischen Freuden aufesse, bevor ich sie überhaupt fotografieren kann, gibt es davon heute leider kein Foto für euch.

Den grandiosen Abschluss meiner Geheimtipp-Dresden-Karte bilden zwei Aussichtstürme und ihr Drumherum, bei denen ein waschechter Tourist wahrscheinlich eher nicht auf die Idee kommen würde, sie zu besteigen. Zugegebenermaßen liegen sie auch ganz schön ab vom Schuss, aber sie bieten garantiert eine weitläufige Sicht über Dresden, wenn auch eine gänzlich andere, als man sie von der Frauenkirche oder dem Rathausturm hätte. Da wäre einerseits der Fichteturm. Der Aufstieg ist zwar beschwerlich (okay, das ist übertrieben), aber für schlappe 50 Cent (als Student sogar nur für die Hälfte!) hat man hier wirklich einen super Ausblick.

IMG_20140405_0003
Den krönenden Abschluss bildet die weitläufige Grünfläche „Am Hohen Stein“, auf die man vom Aussichtsturm „Frohbergs Burg“ hinabblicken kann. Das Türmchen kann man kostenlos besteigen, der Blick reicht dafür aber auch nicht ganz so weit. Einen umso schöneren Blick hat man aber, wenn man den Wegen folgt und sich schließlich auf einer Art „kleiner Bastei“ wiederfindet, von der man einen wunderbaren Blick in den Plauenschen Grund hat. Die Streuobstwiese, die wir erst bei unserem zweiten Besuch entdeckten (da standen die Bäume aber gerade in voller Frühlingsblüte!), ist aber der Höhepunkt dieses kleinen Idylls. Vor kurzem hingen schon die ersten Äpfel, Birnen und Kirschen an den Bäumen und ich wäre am liebsten dageblieben.

IMG_20140506_0029
Das soll’s gewesen sein mit der Schwärmerei von Dresden und meinen liebsten Plätzen.
Angefertigt habe ich den Stadtplan übrigens auf einem festen Stück Karton (mit dem man sich bei der Hitze auch super Luft zuwedeln kann :D), auf den ich dann wiederum ein braunes, angeknülltes Packpapier klebte. Dort klebte ich schließlich wiederum die Elbe auf, den Rest zeichnete ich dann (abgesehen vom übriggebliebenen Negativstreifen) aber wirklich. Obwohl ich (durch meine Lomographien, die schließlich so bleiben sollen, wie sie sind) bei Handgemachtem eigentlich wenig von digitaler Nachbearbeitung halte, kam ich nach dem Scannen doch nicht umhin, einige wenige Details, die mir dann doch nicht so ganz gefielen, zu verändern. Vielleicht entdeckt ihr sie ja?!

dresden_anders
Sollte ich bei Ariane damit den Hauptgewinn – ein Wacom Intuos Pen&Touch – ergattern, rücke ich aber vielleicht auch von meinen gegenwärtigen Gewohnheiten ab und arbeite mal wieder öfters digital. Dann gibt es vielleicht bald eine neue, digitale Version meines Stadtplans.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

11 responses to “I <3 Dresden [mit Geheimtipp-Dresden-Karte!]”

  1. preachitbaby says :

    Unglaublich toller Post! Da hast du dich echt ins Zeug gelegt! Klasse!

  2. julia says :

    die ist ja süß geworden! da hüpft einem das herz :)

  3. cOuSInCheN says :

    Das ist ja ein richtig schöner Post!!! Wenn ich den gelesen hätte, ohne vorher zu wissen, dass du der Autor bist, wäre ich auch so darauf gekommen – passt voll zu dir!!! Mehr davon bitte ;-)

    Und den Elbradelweg müssen wir nächsten Sommer unbedingt mit unseren Männern entlangradeln!!

    • Lisa says :

      Ein „richtig schöner Post“ mit Lomo-Bildern? Das ist ja mal ein Kompliment! :D Aber ein noch größeres ist es, dass du erkannt hättest, dass er von mir ist :)

      Elberadweg geht klar. Ihr könnt auch diesen sommer noch kommen!

      • cOuSInChEn says :

        Ja, die Bilder im Post sind ganz gut gelungen, d.h. sehen nach richtigen Fotos aus! :D

        Diesen Sommer wird schwierig, ihr seid ja auch ständig ausgebucht! :O Aber lass uns doch mal drüber quatschen am Telefon ;-)

  4. Conny Lomoherz says :

    Supersupersuper! Find ich richtig gut, vor allem die (psst Geheim.)karte! :D

  5. Anna says :

    Die Karte ist echt toll! Und besonders dem Tip mit dem Rosis schließe ich mich an… :D

  6. rotziundbaerchen says :

    Wenn Du Dich in Löbtau und Umgebung rumtreibst kann ich Dir auf jeden Fall das Restaurant Il Grottino da Salvatore am Rathaus Plauen (bei der Kirche) ans Herz legen – die haben auch tolle Pizzen! Und natürlich das Paul Rackwitz (hier lohnt sich die Dresden for Friends Karte). Plauenscher Grund ist super toll und Alt-Coschütz mit den Obstwiesen genau so. Erfahrungsgemäß ist Stöckchenwerfen und Frisbee spielen leider nicht ganz so optimal, da das Gras immer ziiiemlich hoch steht…

    lG, Rotzi

    • Lisa says :

      Liebe Rotzi, bei Il Grottini war ich in diesem Jahr auch schon essen und werd‘ auf jeden Fall wieder hingehen, das ist wirklich ein Geheimtipp!
      Paul Rackwitz kenne ich noch nicht, werd ich mir aber mal anschauen, Danke für den Tipp!

Trackbacks / Pingbacks

  1. Kreative Stadtpläne - Ergebnisse & Gewinner - heldenwetter - 4. Oktober 2015

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: