Mein liebstes Wort: Mirabellenmädchen.


Aktuell (seit gestern) lese ich Patrick Süskinds „Das Parfum“. Zum ersten Mal. Vor einiger Zeit hab ich’s bei ebay ersteigert, da es auf dem Lektürekanon für NdL stand und ich zu dem Zeitpunkt noch dachte, dass ich es lesen muss. Dem war nicht so und ich bezweifel, dass ich das geschafft hätte, in den ohnehin schon engen NdL-Lesemarathon-Zeitplan noch dieses Buch zu quetschen. Umso besser, dass ich es aus diesem Grund schon im Regal stehen hatte und nun auch ausreichend Zeit, um es in aller Ruhe zu lesen.

Bisher gefällt’s mir ganz gut. Besonders das Wort Mirabellenmädchen. Das erinnert mich irgendwie an das Pfirsichglas von Monet. Das hab ich im Lesitungskurs mal zu ner Collage verwurstet, deshalb liegt es mir wohl auch jetzt noch in Erinnerung. Und das „Mirabellenmädchen“ werd ich mir merken… für den Malereikurs.

Advertisements

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: