Bahnhofsbuchhandlungen…

verleiten zu ungewollten Kaufhandlungen, jawohl.

Regelmäßig, aber doch viel zu selten, verschlägt’s mich in den für meinen Geschmack besten Zeitschriftenladen inkl. Buchhandlung, den man sich vorstellen kann. Die Chemnitzer Bahnhofsbuchhandlung. Dresden kann man vergessen.

Eigentlich bin ich momentan ja nich so der Buchtyp, obwohl ich das gern wäre, aber Zeitschriften, die man teuer ersteht und dann nur zum viertel bis zur Hälfte ausliest… da bin ich groß drin. Zwar bereue ich die Käufe nicht… wenn man zweimal im Monat zwanzig Minuten zuzüglich der Verspätung, die sich jahreszeitlich bedingt jetzt langsam wieder häuft, die Wahl hat, ob man in der Kälte zusieht wie sich der Bahnsteig langsam füllt und die Hoffnung auf einen Sitzplatz nachlässt oder sich doch lieber ins Herz des Bahnhofgebäudes zurückzieht um Buchklappentexte zu lesen und Zeitschriften zu suchen… eindeutig Plan B.

Jedenfalls bin ich die letzten Male immer fündig geworden.
Zum einen gab’s die bisher zweite Ausgabe der BusinessPunk. Die hat wirklich einige super Kategorien… eine meiner liebsten ist die, deren Namen ich gerade nicht kenne. Irgendwas mit Schulhof. Dort werden Situationen, die im Berufsleben oftmals Probleme aufwerfen, bspw im Umgang mit Kollegen oder dem Chef, ins Schulleben übertragen. Jungspunde liefern dazu dann ihre -manchmal wirklich fiesen- Lösungsansätze.
Grundlegend geht’s aber um Wirtschaft, Karriere, Start-Ups und Menschen, die mit kreativen, innovativen Ideen die Welt verbessern wollen. Morten Lund. 3D-Drucker. Mad Men-Büroausstattungen. In der aktuellen Ausgabe zum Beispiel.

Letztes Wochenende, als mein Zug dann für Bahn-Verhältnisse erträgliche 30 Minuten Verspätung hatte (ich mag Bahnfahren übrigens trotzdem) bin ich natürlich wieder rein. Wäre ich sowieso, weil ich… was zu erledigen hatte, war ja aber ganz günstig so. Nachdem ich den üblichen Weg zu den Murakami-Büchern hinter mir hatte, zu denen ich immer laufe, obwohl ich schon lange keines mehr gelesen habe, einfach gewohnheitsmäßig, weil ich weiß, wo sie stehen, ging ich zu den Zeitschriften. Anfangs hatte ich einAuge auf BELLAtriste geworfen… eine Zeitschrift für junge Gegenwartsliteratur. Das kommt von dem ganzen Poetry Slam-Stuff in letzter Zeit. Hab mich dann aber doch für’s kinki mag entschieden, das ich zum einen schon mal hab rumflattern sehen, zum anderen aus dem ersten Grund schon drei Wochen vorher in der Hand hielt, unentschlossen ob kaufen oder nicht.

Diesmal hab ich’s dann getan, in dem Wissen, dass ich noch zwei nur halbgelesene Zeitschriften rumliegen hab und sie eigentlich nicht brauche. Als ich dann jedoch am und im Zug saß (Oh ja!), bereute ich den Kauf nicht. Augenscheinlich irgendwie relativ wenige Storys, aber genau so wenig Werbung. Viele Fotos und vor allem Ästhetik auf jeder Seite.  Am nächsten Morgen, als ich erfuhr, dass ich gerade so noch die alte Ausgabe erwischt hatte, war ich erfreut ob meines Timings. Erstens hätte ich einen der Artikel nicht missen wollen, dazu schreib ich aber nochmal, zum anderen die Swatch-Werbung, auch dazu bald mehr. Ich liebe Swatch. Kinki ist übrigens ein Schweizer Magazin… das fällt zwar auf, wenn man so vor sich hin liest, stört aber kaum.

Das Gute daran ist: man kann jede Ausgabe komplett online durchblättern. Aber ich muss sagen… das reizt mich erstaunlicherweise überhaupt nicht. Trotzdem sollte ich mir den Gang in die Buchhandlung in Zukunft ersparen. Oder einfach mal konsequent widerstehen.

Denn fast hätte ich auch „Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie“ von Lauren Oliver mitgenommen. Glücklicherweise gibt’s Bibliotheksausweise. Unglücklicherweise zwei Menschen, die es vor mir haben wollen.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: