Barock.

Der Test. 1600163016801770

Der Barock, eine kunstgeschichtliche Epoche des 17. und 18. Jahrhundert, lässt sich in Früh-, Hoch- und Spätbarock gliedern, Daten siehe oben. Er entwickelte sich in der Zeit des Absolutismus, ein neues Menschen- und Weltbild entwickelte sich und die Gesellschaft war von großen Klassenunterschieden geprägt.
Die Epoche ist nach dem portugiesischen Begriff „barocco“ benannt, das „seltsame, schiefrunde Perle“ bedeutet und zu Beginn als abwertender Begriff  eingesetzt wurde. Später stand er für die Schwülstig- und Üppigkeit, den Prunk und die Pracht, die den Barock ausmachen.

Die Malerei des Barock war besonders durch seine undurchdringlichen Hintergründe, die oftmals große Personenzahl, perspektivische Verzerrungen und seine plastische Wirkung geprägt. Besonders Caravaggio und Rembrandt waren Meister im Umgang mit Licht und Schatten, die den Gemälden eine illusionistische Echtheit verlieh. Diese wurde auch bei der sogenannten Scheinarchitektur eingesetzt, bei denen mithilfe von Deckengemälden auf leichten Deckenwölbungen eine rießige Kuppel vorgetäuscht wurde. Der darin übergehende Stuck verwischte die Grenze zwischen Täuschung und Wirklichkeit.
Neben Decken- und Ölgemälden waren Tafelbilder weit verbreitet, als Themen wurden religiöse Motive, Szenen aus dem Volk, Stillleben oder Posträts gewählt. Bedeutende Vertreter der Malerei waren Rembrandt und Rubens in den Niederlanden, El Greco und (hoffentlich) Francesco de Goya in Spanien, Claude Lorrain und (dem Namen nach) Caravaggio vertraten Frankreich.

Barocke Plastiken waren in ihren Merkmalen europäisch einheitlich. Es gab zwei Arten: Zum einen die Plastiken, die als Vervollkommnung und Dekoration architektonischer Bauten eingesetzt wurden. Diese sollten nur eine oder zwei Ansichten bieten, im Gegensatz zu den Skulpturen, die als eigenständige Kunstform gefertigt wurden (richtiger Satzbau? olé). Die standen in Gärten und so.

Architektur Profanbauten, Gärten zur Stadtseite mit Gitterchen und Ehrenhof. Ich will nicht mehr.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: