Denkt ihr manchmal… noch an die WM!??

Kaum einen Monat ist es her und schon denkt keiner mehr daran. Oder?
Vor genau einem Monat war Deutschland noch im Rennen und alle glaubten fest daran, dass wir es diesmal wirklich schaffen. Zusammenhalt und Nationalstolz, den man sonst glaubt, zurückhalten zu müssen, waren greifbar, oder zumindest sagte man das, weil es gut klingt, und selbst die, die sich sonst dem Fußball als Sportart verwehren oder ihn schlichtweg ignorieren, fieberten mit.

Ich gehörte zu eben dieser Sorte, aber ich steh dazu.
Fußball nervt mich, wenn es unmittelbar in meiner Nähe geschieht. Wenn in Straßenbahnen noch mehr Alkoholtölpel als sonst ihr Dasein fristen und der übliche Großstadt-Sound von Gegröhle und – zumindest zu Zeiten der WM – Gevuvuzele durchsetzt ist. Oder wenn mein Heimatheimweg, der üblicherweise ruhig verläuft, wegen eines Fußballspiels gestört wird. Denn es reicht nicht, mit dem SEV fahren zu müssen… Oh nein! Die Fahrgast-Riege muss auch noch bis auf zwei Personen, mich eingeschlossen, aus Fußball-Fans bestehen. Schnaps, Fangesänge und niveauvolles Begleitprogramm, selbstverständlich vom Handy abgespielt, gibt’s inklusive. Ehh… fail!Jedenfalls find ich Länderspiele aber doch ganz nett. WM, EM… alles super, denn die Spieler kenn ich wenigstens. Oder kann sie kennenlernen, weil sie eben wirklich nur einen Monat spielen und nicht über die ganze Saison verteilt… so beständig kann ich mich dann auch nicht für diesen Sport begeistern. Im Grunde genau so sinnlos wie Formel 1 und DTM… nur umweltschonender.

Die diesjährige WM war jedenfalls – ist eigentlich jemandem aufgefallen, dass das der erste Post zur WM ist!? – schon ein kleines Highlight in meinem bisherigen Dresden-Jahr. Der Monat war geprägt von Stress, Alkohol und ner Menge abwechlsungsreichen Abendprogrammen… wenn ich im Gegensatz dazu auf die letzten beiden Wochen zurückblicke… *räusper*
Ich hab die zweite Hälfte des zweiten Spiels am ersten Spieltag auf der Elbwiese erlebt, mehr ging nicht, weil ich an diesem Tag in Prag war. Ebenfalls beim Public Viewing an der Elbwiese hab ich das erste – und für mich dort auch einzige – Deutschlandspiel gegen Australien gesehen. Jürgen Klopp und Günther Jauch haben wir dort ebenfalls live erlebt… Nicht zu vergessen das Deutschland-Spiel, das wir in England sahen.
Außerdem gab’s viele große PPVs (Private Public Viewing), meist mit ner Menge Alkohol verbunden, aber auch einige kleinere, weil sich die Wege gegen Ende oftmals trennten… meine Wahl fiel meist auf’s PPV. Alles in allem war dieser Monat aber wirklich eine Zeit, in der die Pflege sozialer Kontakte an erster Stelle stand :D
Und bei euch so?

Advertisements

Schlagwörter: ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

2 responses to “Denkt ihr manchmal… noch an die WM!??”

  1. Anna says :

    Hmm, bei mir war es ähnlich^^ Nur weniger Alkohol:P
    Aber ich denk manchmal, voller Wehmut und so, noch dran… Doofer Paul, aber immerhin hast du seinen Namensvetter ermordet:(

    • Lisa says :

      Unterstell mir keinen Mord! Wenn das doofe Tier sich an meinem Pfirsichsaft vergreift… ich wollte den vielleicht noch trinken!? :P
      Und das mit dem wenigeren Alkohol wage ich staaark anzuzweifeln^^

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: