Kultur pur und weg von Mac. Haha.

Da hab ich ja jetzt alle mal so richtig mies verapplet. Apple. Versteht ihr? Haaaaha!

Der gestrige Tag hatte nämlich mit Mac überhaupt nichts zu tun, aber der Witz kam und den musste ich einfach mal bringen.
Okay… jetzt mal zurück zur Ernsthaftigkeit. Ha! Da war er schon – der nächste Brüller.

Jedenfalls hatte ich ein wunderbares Wochenende, was am Samstag mit einem super Buchstabenselbstmachdreigängemenüeinführungssuppen-Kochen und einem Diegesamtekücheinihremursprungszustandzurückversetzenbeanspruchtzweistundenspülen-Spülen begann (ich wette dieses Wörter passen wieder nicht in die Breite meines Textfeldes) und dann eigentlich in einem stundenlangem Nichtstun gipfelte. Dabei hab ich mir vorgenommen, voll viel zu machen, geschafft hab ich zwei Kissenbezüge. Danach hat mir meine Nähmaschine den Dienst versagt. Na Hauptsache…Aus dem Haus bin ich an diesem Tag übrigens nicht gegangen. Das Pendel schlug zwischen Küche-Bad-Zimmer-Wohnzimmer um.

Das änderte sich am Sonntag. Nachdem ich kurzfristig noch zum Mittagessen eingeladen wurde, ging’s geplanterweise anschließend ins Hygienemuseum. Peinlichkeit Nummer 1 des Tages in der Eingangshalle.


Das letzte Mal war ich da, als ich gefühlt 5. Klasse war. Vielleicht war’s auch die siebte oder so. Das Einzige, woran ich mich jedenfalls noch erinnern konnte, war ein Brunnen, der alle „Lebenssäfte“ vereinte und ein Raum, in dem man im Schwarzlicht balancieren konnte. Deshalb, da ich um die Interaktivität wusste, freute ich mich wirklich sehr.
Etwas enttäuscht war ich dann, als am Ende keines dieser beiden Späße auffindbar war. Aber wir sind ja erwachsen und bescheiden und geben uns mit dem Kindererlebnisland zufrieden :mrgreen:

Als wir dann kurz vor sechs noch den Museumsshop durchstöbert hatten (der in der Galerie Alte Meister war schöner, denn da gab’s mein Geburtstagsbuch), ging’s noch auf die Schnelle zu Mc und danach direkt ins Staatsschauspielhaus, in dem wir ne viertel Stunde vor Vorstellungsbeginn noch gut gelegene Plätze günstig ergattern konnten.

Peer Gynt sahen wir uns an, was als Durchbruch meiner langjährigen Theaterabstinenz (das letzte Stück, das ich vor ca. 5 Jahren im mit Dresden nicht vegleichbaren Eduard-von-Winterstein-Theater gesehen hatte, war, soweit mein Sinn reicht, Romeo und Julia. Boaaah! Schachtelsatz!) einen wirklich gelungenen Auftakt bildete.

Beim Betreten des Theatersaals wurde einem erstmal wieder dieses Flair gewahr…
Logen wie zu Zeiten, als Könige und Adel noch das waren, was bei Ritter aus Leidenschaft gezeigt wird (ja! :lol) und eine riesige Bühne.
Da ich eigentlich ohne jede Erwartung in das Stück ging, war ich umso überwältigter von allem. Nicht nur die Beleuchtung, musikalische Untermalung und die schauspielerischen Leistungen waren stimmig, sondern auch die Videoelemente, die im Laufe des Stückes immer wieder auftauchten und die Inszenierung und Umsetzung an sich.
Ich für meinen Teil mag moderne Isnzenierungen. Und werd wohl jetzt auch öfter, statt Kino, ins Theater gehen.
Fast vergessen: Peinlichkeit 2 kann man -gegen aaalle Erwartungen natürlich- bei Lutz nachlesen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

3 responses to “Kultur pur und weg von Mac. Haha.”

  1. Lutz says :

    dein veräppel witz wäre ja total witzig und innovativ, wenn mich nicht schon tausende leute so veräppelt hätten :)

    jetzt wo du mich mal verlinkt hast, werden meine besucherzahlen ja explodieren. und deine werden implodieren, weil die leute merken, dass ich viel coolere sachen schreibe :P

    • Lisa says :

      Der Witz IST witzig!

      Ich hab dich doch ungefähr schon 1000 Mal verlinkt, wenn deine Besucherzahlen nicht schon hoch sind, dann kann ich dir auch nicht mehr helfen… :-P

  2. Babel says :

    buchstabensuppe im ikea-glas… abgefahren! ;)

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: