Dinge ohne Namen

Blasreif, Tippklemme und Kinderreitgerät… Galileo hatte heut endlich mal wieder ein Thema auf Lager, dem ich mit Interesse lauschen konnte und wofür ich auch gerne darüber hinwegsah, dass ich meinen Soapkram verpasste :mrgreen:
Die einleitenden Wörter mögen euch vielleicht noch ein Begriff sein oder wenigstens einige Assoziationen in euch wachrufen, aber wie sieht’s denn mit Laffe und Philtrum aus?! Die beiden Begriffe fand ich am spannendsten, denn ich hätte im Traum nie daran gedacht für diese beiden Dinge überhaupt nach einem Namen zu suchen… wem das jedenfalls kein Begriff ist, den kann ich trösten. Denn entweder kann man das bei Google suchen (was sich, wie sich eben herausgestellt hat, bei Blasreif und Tippklemme als problematisch erweist) oder man liest jetzt hier weiter^^

Die Laffe ist die Mulde, mit dem jeder sein Süppchen löffelt. Klingt total komisch, ich hab es jedenfalls noch nie irgendwo gehört. Ich wäre aber auch wirklich niemals auf die Idee gekommen, dafür einen Namen zu suchen. Wenn mich jemand gefragt hätte, hätte ich gesagt, dass es die Löffelmulde oder -wölbung ist. Wie uneinfallsreich, wo ich doch Neologismen so mag^^
Philtrum ist, wie auch Wikipedia an erster Stelle bei der Google-Suche ausspuckt, die „Rotzrinne“, wie es ein Befragter bei Galileo so schön nannte. Quasi die Vertiefung, die genau mittig das Gesicht trennt und die Verbindung zwischen Nase und Oberlippe darstellt. Das fand ich dann schon wieder lustig, obwohl mich so wissenschaftliche Ausdrücke für Dinger, die anscheinend keinen Namen haben, eher abschrecken. Wenn man denen schon nen Namen gibt, dann doch bitte nen logischen, einfachen, deutschen. Was handfestes eben. Übersetzt ins Deutsche heißt Philtrum soviel wie „Liebeszauber“, was irgendwie was damit zutun hat, dass die Griechen oder irgend jemand antikes rausgefunden haben soll, dass das die erogenste Stelle des Körpers ist. Das ist doch schön. Dann also Liebeszauberstelle. Punkt :lol:

Warum ich das Ganze aber anspreche: Mir ist vor einiger Zeit auch ein Ding ohne Namen untergekommen. Bzw ist es eigentlich nichts, also kein Ding, weil es eben gerade nicht existiert. Was ich meine, ist diese Ausstanzung, die wie ein Hut mit ziemlich fetter Krempe aussieht und an der die Waren aufgehängt werden…


Na, kann mir jemand helfen?! Und habt ihr auch so Dinge? Aber bitte verschont mich vom Warentrenner ;-)

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

8 responses to “Dinge ohne Namen”

  1. Anna says :

    Also bei mir heißt das Ding Glühbirne…!?
    Oder was meinst du?

  2. Anna says :

    Achso, ich war wohl etwas ungenau beim lesen und hab den letzten Absatz vor dem Bild überlesen:( Und deswegen ah net gecheckt was du meinst. Aber ich find mich trotzdem witzig wegen der Glühbirne^^

  3. rebhuhn says :

    ähm – halterloch? oder aufhänger ;).

  4. Werner says :

    Ist zwar schon eine Weile her, aber für mich ist das ein Aufhänger. Evtl. auch ein ausgestanzter Aufhänger. Denkbar allerdings, dass es einen Fachterminus gibt nach dem Muster „4000 Haarspangenkarten mit XYZ“.

    • Lisa says :

      Ich sollte vielleicht mal in einem Supermarkt nachfragen, die haben da ja genügend Produkte mit so nem Aufhänger…

      Ich wusste gar nicht, dass es direkt Namensentwickler für Produkte gibt… eigentlich logisch, aber klingt sehr interessant und sieht auch so aus ;)

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: