Lang, lang ist’s her…

Ja… ich hab euch mir ja gestern (oder war’s heute nacht?) versprochen, dass ich nun alsbald wieder öfter bloggen werde. Und da ich im Moment eh nur die beiden Optionen habe, entweder in die Stadt zu fahren und die Karten für die Sneak abzuholen oder auf meinem Bett zu liegen und Unmengen an ungesundem Kram in mich reinzustopfen, entscheide ich mich für Variante 2b und liege auf meinem Bett rum, stopfe -leider keine Unmengen- Puffreis in mich rein, höre Musik mit meinen neuen Sennheiser In-Ears und… blogge. :)
Ja… ich hab grad Lust und vermutlich wird nach diesem Schwall von Posts erstmal wieder Ebbe herrschen… aber hoffen will ich das ja mal nicht^^

Um jedenfalls die chronologische Reihenfolge zu wahren,halt ich jetzt erstmal noch die letzte Woche fest, denn die war eigentlich ganz jut.
Kurz und knapp: Am Montag hab ich mich endlich mal meines  Strickleins Armbands entledigt… wurde höchste Zeit irgendwie, schließlich hab ich das seit Juli dran gehabt. So. Klingt unheimlich spektakulär für euch, nicht wahr?! Jaja… jedenfalls hab ich jetzt nen stellenweise dünnen Arm :lol:
Dienstag hab ich’s endlich mal geschafft, mich in der Bibo Dresden anzumelden und mir doch direkt nen Stapel CDs geholt… 14 waren’s, gestern hab ich die wieder weg gebracht und mir 23 neue geholt :mrgreen:
Jedenfalls weiß ich seit gestern, dass Paul Kalkbrenner nich ganz so geil ist, wie ich dachte… aber trotzdem ganz okay.
Außerdem begannen wir letzten Dienstag mit DEM Projekt des Jahres. Dass im Februar schon die Rede vom Projekt des Jahres ist, ist gewollt und keineswegs übertrieben! „Klogeflüster“ wird wirklich n total bescheuerter, teilweise aber mit recht guten Darstellern besetzter Film… find ich zumindest, denn ich speil ja nich mit. Haha. Jedenfalls verbrachten wir seitdem drei Tage im Herrenklo vom UFA… super. Ahoj (was übrigens mit J geschrieben wird :-o) und Puderzucker wird seitdem hoch geschätzt^^
Mittwoch war dann erneut Drehtag und eigentlich wollte ich pünktlich erscheinen. Tja… da hat sich n Heizungsrohr über uns anders gedacht bzw eher das Etwas, was es verstopft hat. Geiles Ding, denn der Morgen war nich nur dahin, sondern auch die hintere Ecke unseres Wohnzimmers… jetzt genau so braun wie das, was es war. Abends ging’s dann zu „Kabinett des Dr. Parnassus“ ins Kino. Ich hatte mich ja riesig drauf gefreut, weil ich mir ’nen Film á la „The Illusionist“ vorgestellt hatte. Allerdings muss ich glaub ich nochmal gehen, weil ich der Handlung aufgrund zeitweiser Müdigkeit nicht so recht folgen konnte. Was ich allerdings weiß ist, dass die Schauspieler wirklich exzellent waren. Ich könnte mir keinen der Darsteller besser besetzt vorstellen. Valentina hat mir besonders gut gefallen, der fließende Wechsel zwischen Ledger, Depp, Law und Farell fällt einem gar nicht immer sofort ins Auge… top, aber ich möchte den gerne nochmal zum eindeutigen Verständnis sehen…
Am Donnerstag stellte ich dann fest, dass sich Orangen-Ahoj in der Nase wesentlich besser ertragen lässt als Himbeer und war das erste Mal in Dresden bowlen. Ich werd das Spiel wohl nie zu meiner Zufriedenheit beherrschen, aber immerhin war ich Dritter. Als Zweiter. Also… gleiche Punktzahl und so. Is doch klar, mensch…
Freitag war dann nicht besonderes. Also ich glaube doch, aber ich weiß es nich mehr… jedenfalls bin ich mit der Bahn nach Hause gefahren und war durchaus erfreut, als sich der Schnee langsam höher stapelte.
Samstag war cool… erst haben meine Geschwister mir die Show des ausklingenden Januars geboten, als sie ne gute Stunde auf’m Boden lagen und versuchten,  das Streifenhörnchen meines Bruders unterm Bett vorzulocken. Aber ich an dessen Stelle wär bei meinem ersten Ausflug auch nich so doof gewesen und hätte mir den Spaß versaut :mrgreen: Hab jedenfalls n 10-minütiges Video gedreht, das mit erneuter Flucht unter’s Bett endet :lol:
Außerdem hat meine Oma Geburtstag gefeiert, bei dem ich meine beiden großen Geschwister im Tri-Trinken besiegt habe… ha!
Sonntag ging’s dann auf den Fichtelberg. Es war kalt und ich habe mir gefühlt viel abgefroren. Aber wat soll’s… ich hab mal wieder vielvielviel Schnee gesehen… Dresden scheint’s ja nicht mehr nötig zu haben :roll:



Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

About Lisa

Lisa, Jahrgang '91, Dresden. Mag Kunst, Lomographie und alles mögliche Kreative.

Ein Kommentar, juhu!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: